HAUS DER ZUKUNFT

Die Akteure

Dr. Georg Winter – Umwelt-Aktivitäten


Dr. Georg Winter gilt als frühester Pionier ganzheitlich umweltorientierter Unternehmensführung. Er prägte die heute verbreiteten Begriffe „umweltbewusstes Management“, „Environmental Management“ und „Betriebsökologie“ und betonte stets auch die Mitverantwortung der Unternehmer für die nachhaltige Bewahrung der Biosphäre.

Das erste „Integrierte System umweltorientierter Unternehmensführung“

Bereits 1972 nahm Winter den Umweltschutz unter die obersten Ziele des bis 1995 von ihm mit geleiteten Unternehmens Ernst Winter & Sohn GmbH & Co. auf. In den Folgejahren entwickelte er mit zukunftsorientierten Mitarbeitern das erste „Integrierte System umweltorientierter Unternehmensführung“ und setzte es in die Praxis um.

1985 beschloss die Firma Winter die Errichtung des ersten baubiologischen Industriebaus Deutschlands. Im gleichen Jahr finanzierte die Firma Winter den Einsatz der ersten „Umweltberater“ nach dem von Dr. Maximilian Gege damals neu geschaffenen Berufsbild. Produktentwicklung, Ausbildungs- und Vorschlagswesen richtete Winter am Umweltschutz aus. 1985 erhielt die Firma Winter den erstmals verliehenen Umwelt-Oskar des Bundesverbandes Junger Unternehmer (BJU). 1986 wurde das Unternehmen vom Land Schleswig-Holstein als „Umweltfreundlicher Betrieb 1986“ ausgezeichnet.

1996 ermöglichte Dr. Winter Industriearbeitern und -angestellten Miteigentum an dem ökologisch ausgerichteten Gut Wulksfelde. Das Gut wurde Preisträger des Förderpreises Ökologischer Landbau 2005 des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft.

Initiator von B.A.U.M. e.V. und INEM e.V.

1984 rief Dr. Georg Winter in Zusammenarbeit mit Dr. Maximilian Gege den Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) ins Leben. Dr. Winter war seit Gründung bis Ende 2004 Vorstandsvorsitzender. B.A.U.M. e.V. wurde im Jahre 1991 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen in die „500 Roll of Honour“ aufgenommen.

Im gleichen Jahr gründete Dr. Georg Winter das Internationale Netzwerk für Umweltbewusstes Management e.V. (INEM) und war auch dessen Vorstandsvorsitzender bis Ende 2004. INEM gehören mittlerweile zahlreiche Wirtschaftsverbände für umweltbewusstes Management und Cleaner Production Centers in Industrieländern, Ländern Mittel- und Osteueropas und Entwicklungsländern an. 2003 wurde INEM vom Club of Budapest mit dem „Change the World – Best Practice Award“ ausgezeichnet.

Ideengeber für globalen öko-sozialen Marshallplan und Global SMALL

Bereits 1985 forderte Dr. Winter im Handelsblatt einen Ökologischen Marshallplan für Europa. Am 11.10.2003 unterschrieben auf Initiative des Club of Budapest rund 50 prominente Persönlichkeiten die „Stuttgarter Erklärung“, in der die Einrichtung eines Beratungsgremiums der Europäischen Union zur Entwicklung eines öko-sozialen globalen Marshallplanes gefordert wird.

2002 startete Dr. Winter die Global SMALL (Sustainable Management for All Local Leaders) Initiative. Die Ziele enthält die Erklärung von Badalona vom 21.05.2002. Die kleinen Akteure in Industrie und Dienstleistung, Landwirtschaft, Energieerzeugung, Kreditvergabe, Bildung und Verwaltung können nach Auffassung von Dr. Winter im Falle gezielter Förderung und Qualifizierung zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wohl der Länder der Welt am stärksten beitragen.

2003 bis Mai 2006 war Dr. Georg Winter Gründungsvorsitzender des Beirates des Verbandes für Nachhaltiges Umweltmanagement e.V. (VNU), der berufsständischen Vertretung für die umweltbezogenen Berufe in Deutschland.

Wichtigste Veröffentlichungen zum Thema Umweltmanagement

1986/87 veröffentlichte Dr. Georg Winter auf Einladung der Europäischen Union das weltweit erste Buch zur umweltbewussten Unternehmensführung, das in zwölf Sprachen vorliegt. „Das umweltbewusste Unternehmen“ („Blueprint for Green Management“) gilt als Standardwerk. Darüber hinaus ist der Unternehmer Mitautor und Herausgeber der Bücher „Zukunftsstandort Deutschland. Das Programm der umweltbewussten Unternehmer“, bzw. „Ökologische Unternehmensentwicklung“.

Auszeichungen

1987 erhielt Dr. Georg Winter das Bundesverdienstkreuz. Die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Union verlieh Dr. Georg Winter das Diploma Meritorium des Umweltjahres 1988. Und 1995 wurde er mit dem Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet.

Kontakt:
HAUS DER ZUKUNFT
Osterstr. 58
20259 Hamburg
Tel.: 040 - 49 07 12 14
Fax: 040 - 866 39 98
E-Mail: innovation@dr-georg-winter.de
27.11.2018
Das HAUS DER ZUKUNFT, Hamburg begrüßt und fördert mit seiner Initiative Rechte der Natur/Biokratie www.rechte-der-natur.de das Earth Trusteeship Forum am 10. Dezember 2018 in Den Haag.
06.11.2018

Gemeinsam mit der Waldakademie von Peter Wohlleben, dem bekannten Autor von "Das geheime Leben der Bäume", hat B.A.U.M. ein Projekt zum Schutz alter Buchenwälder in der Gemeinde Wershofen in der Eifel gestartet.

04.10.2018

Veranstaltungsreihe RessVa zur Steigerung der Ressourceneffizienz in KMU führt B.A.U.M. e.V. mit Förderung des Umweltbundesamts durch.

25.09.2018
Zum 25. Mal wird der B.A.U.M.-Umweltpreis im Rahmen der B.A.U.M.-Jahrestagung am 25./26. September in Darmstadt verliehen.
14.09.2018
HEALTHY PRINTING SYMPOSIUM
11.09.2018
Praxistag KWK in der Wohnungswirtschaft - Grundlagen und praxisorientierte Lösungen
27.07.2018
Dank der Ackerdemia e.V. hat unser Hinterhof nun einen fruchtbaren Acker. Ein KickOff Meeting begeisterte die Akteure im Haus von der Idee der Ackerpause für Unternehmen. Sofort meldeten sich freiwillige Gärtnerinnen.
28.04.2018

Nachruf: Das HAUS DER ZUKUNFT verliert mit dem Tod von Herrn Johannes Freudewald am 28. April 2018 einen ebenso liebenswürdigen, freundlichen Menschen wie hervorragenden Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit.

Johannes Freudewald
19.04.2018

Nachruf: Das HAUS DER ZUKUNFT nimmt Abschied von dem deutschen Physiker und Naturphilosophen Klaus Michael Meyer-Abich.

15 Jahre Myrtel
16.02.2018

Jubiläum: Myrtel Verlag feiert 2018 sein 15. Jubiläum - Lehrer entwickeln fü Kinder -

15 Jahre Myrtel